Was ist Pilates?

 

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Pilates-Methode zu trainieren. Zum einen an speziellen von Joseph Pilates selbst entwickelten Geräten (Gerätetraining), als auch auf der Matte (Mattentraining).

 

Dabei liegen jeder Pilateseinheit die sechs Prinzipien Konzentration, Zentrierung, Kontrolle, Atmung, Präzision und Bewegungsfluss zugrunde. 

 

Pilates ist für jedermann geeignet. Es wirkt konzentrations- und leistungsfördernd, steigert Ihr Körperbewusstsein, kräftigt, dehnt und mobilisiert Ihre Muskulatur und die Gelenke und ist ein großes Plus in Sachen Lebensqualität.

 

Das Training kräftigt die tiefliegende Bauch-, Beckenboden- und Rückenmuskulatur und dehnt gleichzeitig verkürzte Muskeln.

 

Die Wirbelsäulenmobilität wird durch die harmonisch fließenden Bewegungen positiv beeinflusst. Verspannungen werden gelöst, die Muskulatur gestrafft und die muskuläre Ausdauerleistung wird verbessert.

 

Einem ganzheitlichen Ansatz folgend liegt der Schwerpunkt gleichermaßen auf der präzisen Ausführung der Übungen, einem korrekten Atemrhythmus und der Steigerung  von Kraft und Flexibilität.

 

Die Veränderung des Körpers beginnt im Zentrum, dem Powerhouse. Bevor man die peripheren Körperteile trainiert muss die Körpermitte gestärkt und stabilisiert werden. Klassisches Pilates Training zeichnet sich daher durch einen systematischen Aufbau der Übungsstunden aus.

 

Joseph Pilates entwickelte seine Methode als System, in dem alle Komponenten, das Training auf der Matte und an den Geräten  (Reformer, Chairs, Cadillac, Magic Circle, Barrels und Ped-o-Pul) zusammen wirken, um so das gewünschte Ziel zu erreichen – einen schmerzfreien, gesunden und kräftigen Körper.

 

 

 

Pilates Springboard

 

Das Springboard ist eine perfekte Balance zwischen dem Matten- Pilates und dem Reformer. Wir arbeiten mit und gegen den Widerstand von Sprungfedern, die an dem Springboard befestigt sind.

Übungen können sitzend, stehend, kniend und liegend mit Widerstands- und Unterstützungstraining durchgeführt werden, um die Kernkraft, Koordination, Balance und Beweglichkeit aufzubauen.

Wir bieten Kurse für kleine Gruppen mit bis zu 6 Teilnehmern an.

 

 

 

 

 

 



Reformer

Pilates am Reformer trainiert die tieferliegende Bauch- und Rückenmuskulatur, während die Schulter- und Nackenmuskeln gezielt entspannen können. Die Arbeit mit den Federwiderständen ist herausfordernd, ausgleichend und strafft Bauch, Beine, Po und Arme auf besondere Weise. Die gleichmäßige Dehnung und Kräftigung des gesamten Körpers die hier möglich wird, hilft sehr dabei muskuläre Dysbalancen auszugleichen. Gerade Rückenschmerz-Patienten werden hier bei regelmäßigem Training noch schneller Erfolge erzielen können. 


Ladder Barre und Spine Correctors

Eine Freude für jede Wirbelsäule – Dem Bogen des Ladder Barrels  und SpineCorrectors passt sich die Wirbelsäule bei den Übungen an, diese wird ausgerichtet und unterstützt. Sehr hilfreich bei Rückenproblemen oder Skoliose.

 

Bildcredit by Adobe Stock an Georgiy


Wunda Chair

Wie der Reformer ist der Wunda-Chair ein von J.Pilates selbst entwickeltes Trainingsgerät auf Federwiderstandsbasis .Das Gerät kann stehend, sitzend oder liegend benutzt werden. Dazu kommen Stützstangen, die für weitere Übungen hinzugefügt werden.

Dieses Gerät ist vielfältig einsetzbar für Menschen, die liegende Positionen vermeiden sollen.

 

Bildcredit by Adobe Stock an Georgiy


Einzeltraining

Einzeltraining an unseren Pilates-Geräten:

 

  • Reformer
  • Cadillac
  • Wunda-Chair
  • Ladder Barrel
  • Spine Corrector
  • Matte

 

Einzelstunden sind auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten und besonders effektiv.

 

Duo-Training

 

Einzeltraining mit einem Partner I Partnerin. Es wird eine Partnerin oder ein Partner auf gleichem Niveau benötigt.

 

  • Reformer
  • Cadillac
  • Wunda-Chair
  • Ladder Barrel
  • Spine Corrector
  • Matte

 

Kleingruppen-Training

 

A. Spingboard

Das Springboard Training erweitert das Pilates Mattentraining durch Stahlfedern, welche an der Wand oder einem Gerüst befestigt sind. Mit diesem System werden Arme und Beine in das Training integriert. In dieser Trainingsform lassen sich vor allem auch Balance- und Standübungen steigern. Das Training der Rumpfstabilität kann im Stehen fortgeführt und intensiviert werden. Schwierige Mattenübungen können dort sanft vorbereitet werden. Die Anforderungen durch die Verwendung der Stahlfedern im Liegen, Sitzen und Stehen erhöhen die Reize an Muskulatur und Koordination.

 

B. Geräte-Zirkel

 

Wir trainieren in kleinen Gruppen von 4 - 8 Personen an unseren  Pilates-Geräten 

  • Reformer
  • Cadillac
  • Wunda-Chair
  • Ladder Barrel
  • Spine Corrector
  • Matte


C. Eigentraining

Dieses kann nur parallel zum laufenden Unterricht und nur nach Rücksprache erfolgen.

Buchung über den Kursplan ist möglich.

 

 

Außerdem kommen noch Kleingeräte zum Einsatz. Durch die Kombination von Kraft-, Stabilisations-, Ausdauer- und Stretching-Elementen ist das Training an den Pilates Geräten besonders effektiv.

 

Pilates MATTE

Wir beschäftigen uns intensiv mit der Aktivierung des Körperzentrums und schulen dabei die Wahrnehmung der tiefliegenden Rumpfmuskulatur.

Wir lernen die Atmung im Sinne der Übung einzusetzen und zu lenken, um so die Stabilisation der Wirbelsäule und den Bewegungsfluss zu erleichtern.

Die Teilnahmerzahl ist begrenzt.

 

Wie oft sollte ich Pilates machen?

Wir empfehlen zwei bis drei mal pro Woche.

Einmal in der Woche ist jedoch besser als gar nichts!

Sie werden bessere Ergebnisse erzielen, wenn Sie Matten- und Gerätearbeit kombinieren.

 

Was soll ich anziehen?

Bequeme Kleidung ohne Knöpfe und Reißverschlüsse. Bitte tragen Sie rutschfeste Socken. . Bitte bringen Sie ein großes Handtuch zum Bedecken der Matte/Geräte mit.

 

Ich bin schwanger. Kann ich Pilates machen?

Ja! Wir sind Experten in diesem Bereich.